Mohammad  Nayeb Agha - Zwei Fluchten, zwei Schicksale

 

Mohammad Nayebagha hat zwei Bücher unter den Namen "Krieg der Imperialisten" und "Verführung eines Volkes" im Iran verfasst. Die beiden Bücher könnten wegen der diktatorischen Lage des islamischen Regimes nicht veröffentlicht werden. Einen kleinen Teil des ersten Buches und den ganzen Inhalt des zweiten Buches könnte der Verfasser wegen des politischen Drucks und der Sicherheitsmaßnahmen nicht aus dem Iran zurückerhalten. Deswegen entschloss sich er für eine Zusammenfassung der beiden Bücher und schrieb er das Werk "Kapitalismus und sozialistische Revolution" unter  schwere Lage in Deutschland. Er ist vor fünfunddreißig Jahren wegen des politischen Drucks des Schah-Regimes ins Ausland ausgewandert und war zehn Jahre lang gegen das Schah Regime im Studentenverein SICNU engagiert. Nach dem Sturz des Schah  bzw. während der so genannten  islamischen Revolution kehrte Nayebagha  in den Iran  zurück. Aber wegen des erneuten Drucks des Khomeiniregimes musste er wieder den Iran verlassen. Im Jahre 1982 hat er sein Studium im Bereich Bauingenieurwesen in Deutschland beendet, aber kurz danach müsste er  aus politischen Gründen wieder in den Iran zurückkehren. Als  er in Teheran ankam, wurde er unmittelbar an dem selben Abend durch  die Sicherheitsleute des Khomeinis  in Gewahrsam genommen. Nach seiner Freilassung hat er mehr als 10 Bücher im Bereich der Technik, der Wirtschaftspolitik, und auch viele Forschungsarbeiten über die asiatisch-europäische Straßentechnik verfasst. Er hat sich bemüht den Iranern aus der katastrophalen technischen und wirtschaftlichen Rückständigkeit  zu helfen.

Nayebagha  hat in seinen technisch-politischen Büchern nicht nur das Schahregime für die Rückständigkeit des Iran verantwortlich gemacht, sondern er hat auch das islamische Regime für alles, was an wirtschaftlichen und politischen Ereignissen bis heute im Iran geschehen ist, für  schuldig erklärt. Der politische Inhalt des Werkes "Kapitalismus und sozialistische Revolution" umfasst die reaktionären und feindlichen Vorwürfe, die unbescheiden den Kommunismus mit den schlimmsten Worten als Satanismus betitelt, sowie die Bourgeoisieanhänger, die gezielt in den letzten Zeiten sich gegen Marx und Marxismus und Lenins  Revolution geäußert haben. Eins muss man hier klar stellen: Was in diesen Werken über die islamische Generation und das iranische Volk geäußert worden ist, bezieht sich auf die Herrschaftsgeneration, die von der arabischen Nationalität im Iran abgeleitet worden und nun hinter dem islamischen Regime des Khomeini steht. Was diese schufte Keim der unehelichen Generation  unter den Islam des Khomeini und die Diktatur der erbarmungslosen, hartherzigen und Verbrechen der Mullahs an iranisches Volk antun, hat gar keine Beziehung mit dem persischen Volk. Solche Unmenschen, und Diktatoren gehören nicht zu Persien und zum Persischen Volk. Sie sind wilde Tiere, deren Ursprung sehr eng mit Blutvergießen, Krieg, Folterung und Diskriminierung der Menschen verknüpft ist. Diese Unmenschen und der faschistische Führungsglaube werden nie vom Blutvergießen satt. Sie haben nicht nur die persische Würde und Ehre verspielt, sondern Persien um tausend Jahre, sowohl politisch als auch kulturell, zurückgeworfen. Solche Geschworenen und Anhänger des Weltimperialismus haben die Aufgabe, Persien so billig wie möglich an Fremde  zu verkaufen und das Land zu ruinieren. Sie stürmen brutal auf  Freiheit der Menschen und gehen mit den Parolen des islamischen Regimes gegen die antiimperialistischen Bewegungen und sozialen Forderungen der Gesellschaft vor. Was nun diese gewissenlosen Generationen durch islamische Zeremonien in Persien aufgebracht und durchgeführt haben, ist kein Geheimnis der iranischen Geschichte mehr. Solche Weiß-Schwarzturbanträger haben auch den Allah und Satan verführt. Sie sind die perversen Unmenschen, die sich nur mit Taten, Krieg und Blutvergießen  befriedigen und ihre Existent beweisen können.

 

 Mohammad Nayeb Agha verfasste unter anderem folgende Bücher:

 

 

 Frühere Tätigkeiten von Mohammad  Nayeb Agha  auf internationaler Ebene:

 

 

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Home Farsi German